Carola Reimann besucht Braunschweiger AWO-Kitas

Im Rahmen der Aktionswoche „Dialog Kita-Qualität“ der SPD-Bundestagsfraktion hat Carola Reimann am Donnerstag, den 17. September 2015 zwei soziale Einrichtungen in Braunschweig besucht. Ziel der Aktionswoche war es, Probleme zu erkennen, soziale Innovationen zu unterstützen und Handlungsfelder zu identifizieren.

Carola Reimann besucht AWO-Kindertagesstätten

Sowohl in der AWO Kita in der Roseliesstraße, als auch im AWO Kinder- und Familienzentrum (Kifaz) in der Schefflerstraße konnte Carola Reimann einen guten Einblick in den Alltag der Kitas bekommen. Stark machen wolle sie sich vor allem dafür, dass das Geld, das durch den Wegfall des Betreuungsgeldes eingespart werde für den Qualitätsausbau in Kitas eingesetzt werde. Konkrete Handlungsfelder bestehen für Carola Reimann in einem besseren Betreuungsschlüssel, dem Ausbau der Randzeitenbetreuung und dem Aufbau eines Gesundheitskonzepts mit guter Ernährung und viel Bewegung.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat durchgesetzt, dass der Bund die Mittel für den Kitaausbau aufstockt und den Ländern außerdem für Qualitätsverbesserungen in den Jahren 2017 und 2018 jeweils 100 Mio. Euro zusätzlich zur Verfügung stellt. 

(Bericht übernommen von http://carola-reimann.de/braunschweig/aktuelles-aus-dem-wahlkreis/649-carola-reimann-besucht-braunschweiger-awo-kitas)

Weitere Berichterstattung: