SPD-Bezirk Braunschweig erarbeitet in Workshop mit Kandidaten Strategien für die Landtagswahl 2013

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SPD-Büros, ehrenamtliche Genossinnen und Genossen sowie die Landtagskandidaten im SPD-Bezirk Braunschweig haben sich im Rahmen eines Workshops auf die bevorstehende Landtagswahl eingestimmt. Dabei wurden Aktionen abgestimmt und Verabredungen zu Wahlkampfphasen und Wahlkampfinstrumenten getroffen.

Bezirksvorsitzender Hubertus Heil appelliert an alle, sich für den Wahlsieg am 20. Januar 2013 in Hannover nach Kräften zu engagieren. „Wir haben die Möglichkeit in allen 14 Wahlkreisen das Direktmandat zu erringen. Aber nur, wenn wir geschlossen auftreten, einen engagierten Wahlkampf führen und mit den Menschen, die uns wählen sollen, direkt in Kontakt treten“, so Heil.

Klaus-Peter Bachmann, seit fast 20 Jahren im Landtag und Sprecher der Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Braunschweig, sicherte denjenigen, die erstmalig für den Landtag kandidieren, seine volle Unterstützung zu. In den Wahlkreisen des Bezirks treten mit Immacolata Glosemeyer, Uwe Strümpel, Falk Hensel, Dr. Alexander Saipa, Christos Pantazis und Christoph Bratmann sechs „Neue“ an.

Der stellvertretende Bezirksvorsitzende Detlef Tanke erläuterte die Phasenplanung des SPD-Landesverbands zum Wahlkampf und bot die Hilfe der SPD-Büros in Braunschweig und Hannover an. Die Landtagskandidatinnen und Landtagskandidaten gaben einen ersten Überblick über ihre Planungen und Ideen. „Die Wahlkreisanalysen haben gezeigt, dass das Wählerpotenzial für die SPD vorhanden ist, um alle Braunschweiger Kandidaten direkt in den Landtag zu bringen. Dadurch wird auch endlich wieder mehr für die Region getan. Mit einem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten wie Stephan Weil und einer starken Braunschweiger Gruppe wird unsere Region in den nächsten Jahren sicherlich profitieren und nicht wie derzeit immer wieder abgehängt“, betonte Tanke.