Bundesdelegiertenkonferenz: „Soziales Europa – Starkes Europa“ in Berlin

Von der Bundesdelegiertenkonferenz: „Soziales Europa – Starkes Europa“ in Berlin berichtet Khoa Ly, Praktikant beim SPD-Bezirk Braunschweig: <strong>Matthias Wehrmeyer als Kandidat des Bezirks Braunschweig für die Europawahl gewählt.</strong>

„Es geht nicht um mich, als Person, sondern darum die Partei zu stärken“, stimmte der Peiner Matthias Wehrmeyer (Bildmitte) vor Delegierten und Europabeauftragen des Braunschweiger Bezirkes für die Europawahl 2009 an, der zuvor von der SPD-Europadelegiertenkonferenz mit deutlicher Mehrzeit zum Europakandidaten gewählt wurde. Es geht nicht um einzelne Kandidaten, sondern um einen gemeinsamen Wahlkampf in Teamarbeit für ein soziales und gerechtes Europa“, so Matthias Wehrmeyer. Und das will er gemeinsam mit seinem „Huckepack“-Kandidaten Henning Franke (links) aus Bad Harzburg und mit Unterstützung auch vom stellv. Bezirksvorsitzenden Detlef Tanke (rechts) im Wahlkampf umsetzen.
Damit ergänzt er auch den Spitzenkandidat Martin Schulz, der in seiner Rede erklärte, dass man zu oft auf Meinungsergebnisse schaue, statt auf die eigene Kraft. „Ich würde darauf schauen, was wir den Wählerinnen und Wählern anzubieten haben, ein Bekenntnis zum Europa, wie es existiert, aber zu seinem sozialen Ausbau, ein Bekenntnis zur Gemeinschaft in Europa, aber nicht mit dem Ziel der Bereicherung weniger, sondern der Wohlfahrt vieler“, so Martin Schulz, der mit überwältigter Mehrheit von 99,2% zum Spitzenkandidat gewählt wurde.
Besonders im Bezirk Braunschweig (Delegation im Bild oben) hat sich durch die Auseinandersetzung mit dem VW-Gesetz gezeigt, dass Europa eine sozialdemokratische Linie braucht. „ Das VW-Gesetz ist ein wichtiges Stück sozialer Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland, ein wichtiges Stück vom Mitbestimmungsmodell in der Bundesrepublik Deutschland“, äußerte sich der Spitzenkandidat weiter.
Mit dem 52-jährigen Verwaltungsjuristen Matthias Wehrmeyer ist der Bezirk Braunschweig für den Europawahlkampf 2009 gut aufgestellt, der sich für die Belange von über 900.000 Einwohner im Bezirk einsetzen möchte. Neben ihm treten für Niedersachsen noch Bernd Lange, Matthias Groote und Erika Mann an. Herzliche GrüßeKhoa Ly