SPD-Bildungsreise nach Istrien !!!

Vom 18. bis 26. April unternahm eine Gruppe des SPD-Bezirks Braunschweig eine sehr interessante und erlebnisreiche Bildungsreise nach Istrien.

Ein Treffen mit Björn Engholm
Die 35 Braunschweiger im Freilichttheater Pula
Eine sehr interessante und erlebnisreiche Reise unternahmen jetzt 35 SPD Mitglieder und Freunde aus dem SPD-Bezirk Braunschweig nach Istrien in Kroatien. Gemeinsam mit über 300 weiteren SPD Reisefreunden aus ganz Deutschland nahmen sie in Rovinj an der Adria am 4. SPD–Frühlingstreffen teil.„Obwohl wir auch zwei Regentage hatten, war die Reise für alle Teilnehmer ein tolles Erlebnis,“ berichtet Reiseleiter Karl-Heinz Mühe. Auf dem Programm der achttägigen Tour standen mehrere Tagesausflüge, ein Frühlingsfest, ein politischer Frühschoppen und ein Dorffest. Die Ausflüge führten nach Triest, Pula, Opatja, wo man durch kundige Stadtführer durch die romantischen Städte geleitet wurde. Während einer Istrienrundfahrt erfuhren die Reiseteilnehmer viel über die Kultur, die Sitten und Gebräuche und die heutige Lebenssituation der Menschen in Kroatien nach dem Krieg. Sehr interessant war auch der Besuch der Insel Brijuni, die als Nationalpark besonders geschützt ist. Hier besuchte man auch die Sommerresidenzen von Tito, dem ehemaligen Präsidenten des damaligen Jugoslawien. Eine umfangreiche Fotoausstellung zeigte Tito mit vielen wichtigen Staatsmännern, unter anderem auch mit Willy Brandt.Während eines politischen Frühschoppens hielt der ehemalige SPD-Parteivorsitzende Björn Engholm einen Vortrag zur aktuellen politischen Situation in Deutschland und Europa. In der sich anschließenden intensiven Diskussion wurde über die Lage der SPD und vor allem über zahlreiche Fragen der Sozial – und Arbeitsmarktpolitik diskutiert.
Auf der Rückfahrt nach Deutschland wurde noch eine größere Pause in Ljubljana eingelegt. Dort wurde die Gruppe vor dem Rathaus durch den Bürgermeister der Stadt empfangen. Eine Stadtführung durch die interessante und lebendige Altstadt rundete den Besuch ab.Nach acht Reisetagen erreichte die Gruppe wieder das Braunschweiger Land und alle waren sich einig: Das SPD Frühlingstreffen war klasse ! Im nächsten Jahr wollen und werden sie wieder dabei sein.