Kleiner Parteitag „Koaltionsvertrag und Große Koalition“

Nach einer intensiven und außerordentlich qualifizierten Diskussion auf dem Kleinen Parteitag am 2. November 2005 in der Braunschweiger Stadthalle, kam der Vorstand der SPD im Bezirk Braunschweig dem Wunsch vieler Anwesenden nach und lud unmittelbar nach Beendigung des SPD-Bundesparteitages zu einem weiteren „Kleinen Parteitag“ ein...

Bezirkschef Sigmar Gabriel als designierter und mittlerweile auch frisch ernannter Bundesumweltminister informierte über die konkreten Inhalte der Koalitionsvereinbarung sowie auch über die zukünftige Arbeit der neuen Bundesregierung und berichtete „hautnah“ vom Karlsruher Parteitag.Herzliche Glückwünsche zum neuen Amt in der Bundesregierung gab es natürlich auch: AsF-Bezirksvorsitzende Annegret Ihbe gratulierte stellvertretend für den Bezirk und alle Anwesenden mit dem Modell eines Atomkraftwerkes – aus Schokoküssen. Ein Modell also, dass entsprechend der im Koaltionsvertrag beibehaltenen Regelung zum Ausstieg aus der Atomenergie postwendend „abgeschaltet“ werden konnte – in diesem Fall sogar ohne jede Entsorgungsprobleme !